Sie sind hier

Schachklub Durlach siegt unerwartet und lädt ein

Über z.T. nicht eingeplante Punktgewinne konnten sich die Mannschaften des Schachklubs Durlach am vorletzten Spieltag der Saison freuen. Während die 1. Mannschaft gegen den SC Ersingen mit 4,5:3,5 Punkten die Oberhand behielt, konnte sich die 2. Mannschaft bei der Reserve der Schachfreunde Neureut mit 4:3 durchsetzen.

Nach einem wechselvollen Saisonverlauf erwartete die 1. Durlacher Mannschaft in ihrem letzten Heimspiel die abstiegsbedrohten Ersinger, die ihre letzte Chance auf den Erhalt der Bereichsliga wahren wollten. Demzufolge entwickelten sich spannende Partien. Nach einem frühen Remis durch Dr. Fritz Stier gewann Dr. Matthias Kleifges in großem Stile, doch blieb der Mannschaftskampf nach einer Niederlage sowie nach einem Remis von Markus Possiel spannend. Die Entscheidung fiel sodann in der Zeitnotphase, als es Andreas Knöpfle und José Ospina Ocampo gelang, ihre Gegner niederzuringen, während Bernd Wagner am Spitzenbrett das Remis erzielte, welches den Kampf zugunsten der Durlacher entschied. Durch den errungenen knappen 4,5:3,5-Erfolg steht die 1. Mannschaft vor dem letzten Spieltag nunmehr im nach allen Seiten gesicherten Mittelfeld.

Die Durlacher Reserve musste hingegen in der Kreisklasse A im Kampf um den Klassenerhalt ausgerechnet beim Tabellenzweiten in Neureut antreten, zudem konnten die Durlacher aus Termingründen nur sieben Spieler aufbieten. Jedoch waren auch die Neureuter ersatzgeschwächt, sodass eine Partie nicht gewertet wurde. In den weiteren Partien konnten dann Dieter Fluck, erstmals Borivoj Dimic sowie erneut Wolfgang Friedrich ihre Gegner bezwingen, während Rolf Walter sowie - nach einer starken Defensivleistung - auch Eckart Grabe jeweils ein Remis erreichten und somit einen nicht erwarteten 4:3-Auswärtssieg perfekt machten. Nunmehr auf einem Nichtabstiegsplatz liegend, haben die Durlacher nunmehr die Chance, am letzten Spieltag aus eigener Kraft die Klasse zu halten.

Des Weiteren freut sich der Schachklub Durlach, am Vormittag des Ostermontags, des 25.04.2011, um 9 Uhr in seinen Klubräumlichkeiten in der Bienleinstorstraße 22 wieder zu seinem traditionellen Osterhasenblitzturnier einladen zu können. Alle Schachinteressierte und insbesondere Nichtvereinsmitglieder sind herzlich eingeladen. Ein Startgeld wird nicht erhoben, während als Preise wiederum eine große Anzahl von Osterhasen bereit steht, wobei kein Teilnehmer leer ausgehen wird.